Rezepte aus der Rubrik Kochen

Kategorien zum Thema Kochen

Die besten 3 Rezepte zum Thema Kochen

Schlagworte: Fisch, Raffiniert, Rotbarbe

Rotbarbenfilet in milder Knoblauch-Korianderwürze

  Zutaten
     
      4    St. Rotbarbenfilet
           Salz
      1 bn Koriander
      1    Knoblauchzehe
      5 tb Reismehl
      1 tb Maismehl
      1 tb Reis, gerösteter
      1    Spritzer fermentierte 
           -Fischsauce (Asienshop)
 
  Ananascoulis
      1    Babyananas (geschält und 
           -ohne Strunk)
      3    St. Thymianspitzen
      1    Spritzer Estragonessig
 
  Kräuterhonig
      6 tb Honig
           Kerbel
           Basilikum
           Salbei
           Rosmarin
           Thymian

    

Koriander, Knoblauch und die anderen Zutaten (in der Moulinette)
puerieren, den geroesteten Reis aber erst im letzten Drittel zugeben.
Die Rotbarbenfilets in dem Koriandermehl panieren und von beiden
.Seiten ca. 2 Minuten braten.
Ananascoulis: Babyananas (geschaelt und ohne Strunk), Thymianspitzen
und Estragonessig zusammen fein puerieren.
Kraeuterhonig: Die Kraeuter fein hacken und insgesamt 2 EL davon mit
dem Honig vermischen.
Zum Anrichten den Ananascoulis in die Tellermitte geben, den Honig mit
einer feinen Tuelle rundherum spritzen und das Rotbarbenfilet obenauf
legen. Dazu passt Basmatireis.

Bewerten Sie dieses Rezept:

8 Stimmen: o

Schlagworte: Gemüse, Mais, Pastete, Zuckermais

Maisgemüsepastete

  Zutaten
     
      2    Maiskolben, frische (ca. 
           -350 g Maiskörner)
           etwas Zucker
     50 g  Frühstücksspeck
     50 g  Schinken, gekochten
      1    Zwiebel
      1    Knoblauchzehe
      2    Eier
    400 g  Rinderhackfleisch
      5 sl Toastbrot, entrindetes
           Salz
           Pfeffer aus der Mühle
           Butterschmalz zum Braten

    

Die Maiskolben in kochendem Wasser mit etwas Zucker 15 Minuten kochen,
erkalten lassen und die Maiskoerner vom Kolben loesen. Den
feingewuerfelten Fruehstuecksspeck, Schinken und die feingehackte
Zwiebel mit der gepressten Knoblauchzehe glasig duensten.
Rinderhackfleisch mit den Eiern, dem entrindeten und im Wasser
eingeweichten, gut ausgedrueckten Toastbrot, den Maiskoernern sowie der
geduensteten Zwiebelmasse gut vermischen und mit Salz und Pfeffer
wuerzen. Frikadellen formen und im Butterschmalz auf beiden Seiten
goldgelb braten. Dazu passt ein Kartoffelsalat mit Mayonnaise.

Bewerten Sie dieses Rezept:

8 Stimmen: o

Schlagworte: Fisch, Pilz, Steinpilz, Zander

Zanderschnitte mit gebratenen Steinpilzen und getrockneten Tomaten belegt

  Zutaten
     
      4    Zanderfilets à 160 g
           Salz
           Pfeffer aus der Mühle
           Mehl
     50 ml Olivenöl
      1    Zweig Thymian
      1    Zweig Rosmarin
 
  Zutaten für Steinpilze:
    250 g  kleine feste Steinpilze
     50 ml Olivenöl
     30 g  Butter
      1    fein geschnittene Schalotte
      1    Knoblauchzehe mit Salz 
           -verrieben
     10 g  fein geschnittener Kerbel
           Salz
           Pfeffer aus der Mühle
 
  Zutaten für getr. Tomaten:
      4    Fleischtomaten à 120 g
           Salz
           Pfeffer aus der Mühle
    100 ml Olivenöl
      2 g  fein geschnittener Thymian
      2 g  fein gehackter Rosmarin
      1    Knoblauchzehe

    

Steinpilze putzen, waschen, mit Kuechenkrepp trocken abreiben und in
Scheiben schneiden. Olivenoel erhitzen, Steinpilze zugeben und kraeftig
anbraten, Pilze sofort in ein Sieb schuetten und abtropfen lassen.
Butter in einer Pfanne schmelzen, geschnittene Schalotte und Knoblauch
zufuegen und kurz anschwitzen. Steinpilze in der Butter braten, mit
Salz und Pfeffer abschmecken, Kerbe! zufuegen.

Tomaten kreuzweise einschneiden, in kochendem Wasser ca. 5 min.
blanchieren, in Eiswasser abschrecken. Tomaten enthauten, vierteln und
Kerngehaeuse entfernen. Tomatenviertel vorsichtig klopfen. Salzen und
pfeffern und auf ein Backblech legen, Olivenoel, Thymian, Rosmarin und
feinstgehackter Knoblauch verruehren. Tomaten mit Mischung bestreichen
und im vorgeheizten Backofen bei 120° Grad 2 Std. trocknen lassen.
Danach vollstaendig erkalten lassen.

Zanderfilet beidseitig mit Salz und Pfeffer wuerzen und in Mehl wenden.
Olivenoel in einer Pfanne erhitzen, Rosmarin und Thymianzweig zugeben
und das Zanderfilet auf jeder Seite ca. 1 min. kraeftig anbraten und
auf ein Backblech legen. Zanderfilet mit dem restlichen Kraeuteroel
bestreichen und abwechselnd mit den getrockneten Tomaten und den
gebratenen Steinpilzscheiben belegen. Im 220° Grad heissen Ofen 5-6
min. erhitzen.

Bewerten Sie dieses Rezept:

Schicken Sie uns Ihr Rezept


 · 


Fehler/Doubletten melden oder Löschung beantragen

Testen Sie Ihre geistige Fitness
Spielerisch, aber wissenschaftlich fundiert können Sie hier Ihre grauen Zellen testen und trainieren.
www.mental-aktiv.de
(Anzeige)

Buchtipps